DIE SCHMIEDE DER STARS
DIE SCHMIEDE DER STARS

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Präambel

Auf der Website www.magmacasting.com haben Interessentinnen und Interessenten die Möglichkeit, sich für die Besetzung als Darsteller/in in
TV und Video Produktionen zu bewerben. Dazu hat der/die Interessent/in die in dem Anmeldeformular geforderten Angaben zu machen und sein/ihr
Einverständnis zur Verarbeitung der Daten zu geben.

§ 1 Allgemeines

1.1 Die Parteien im Rahmen der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind:

℅ LITTLE CAPRICE MEDIA S.R.O, Lidická 700/19 Veveří, 602 00 Brno, Czech Republic, E.U. (im Folgenden als „Anbieter“ bezeichnet) und die Bewerberin,
der Bewerber ( im Folgenden als „Bewerber“ bezeichnet ).

1.2 Der Anbieter erbringt alle Leistungen auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der
Bestellung gültigen Fassung.

1.3 Entgegenstehende, zusätzliche oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Regelungen werden nur anerkannt, wenn der Anbieter diesen im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich zugestimmt hat. Falls die Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen trotzdem mit Regelungen anderer Geschäftsbedingungen in Konflikt geraten sollten, gelten im Zweifel die Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Anbieter.

§ 2 Vertragsgegenstand

Gegenstand der Bedingungen ist die Bewerbung für die Besetzung als Darsteller in Bild-, TV und Video Produktionen. Die Einzelheiten werden dem
Bewerber auf der Website oder nach der Bewerbung schriftlich per E-Mail, telefonisch oder ggf. persönlich mitgeteilt.

§ 3 Bewerbung

3.1 Der Bewerber hat das auf der Website bereitgestellte Bewerbungsformular

(Castingformular) auszufüllen.

3.2 Für Bewerber, welche das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist eine Bewerbung nicht möglich. Gegebenenfalls kann der Bewerber aufgefordert werden zur Altersverifikation eine Kopie des Ausweises oder Passes im Rahmen der Bewerbung hochzuladen.

§ 4 Haftung

4.1 Ansprüche der Bewerber auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche der Bewerber aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für
sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder
Erfüllungsgehilfen beruhen. Kardinalpflichten im Sinne dieser AGB sind solche Pflichten, die eine ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags und die Erreichung seines Zwecks erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Bewerber daher regelmäßig vertrauen darf.

4.2 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur für den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach
fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Bewerbers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

4.3 Die Einschränkungen von Ziffer 4.1 und 4.2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

4.4 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit seiner Internetpräsenz sowie für technische
oder elektronische Fehler des Onlineangebotes.

4.5 Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar
gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

§ 5 Urheberrechte an Bildern

Das Nutzungsrecht an Medien, die der Bewerber mit der Bewerbung an den Anbieter sendet, gilt nur für die unmittelbare Nutzung durch den Anbieter. Eine Weiterveräußerung oder Vermietung darf der Anbieter nur vornehmen, wenn der Bewerber vorab in Textform zustimmt hat. Im Falle einer Weitergabe an Dritte (Veräußerung, Vermietung etc.) sind Regelungen zur Verwendung zwischen dem Anbieter, Bewerber und Dritten schriftlich festzuhalten.

§ 6 Speicherung des Vertragstextes/Datenschutz

6.1 Die Bewerbung wird vom Anbieter gespeichert. Vor dem Absenden der Bewerbung werden dem Bewerber alle Informationen und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website zur Kenntnis bereitgestellt und zum Download angeboten.

6.2 Der Bewerber ermächtigt den Anbieter mit dem Absenden der Bewerbung, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes zu verarbeiten, zu speichern, auszuwerten und zu nutzen. Eine Weiterleitung an Dritte erfolgt ausschließlich zur
Durchführung des Vertrages.

6.3 Der Bewerber kann jederzeit Auskunft über die gespeicherten Daten verlangen, von dem Recht auf Berichtigung Gebrauch machen und die
Einwilligung zurücknehmen.

§ 7 Schlussbestimmungen

7.1 Alle Vereinbarungen oder Änderungen getroffener Abreden sowie Zusicherungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform.